FANDOM


Na, produziert ihr wieder Schrott????

Dingesfelders Sockenpüppchen
(nachsigniert: IP 217.91.56.128 / Curtius)

Hast recht behalten - s.u. (offener Brief=Klicken-Post?)
(nachsigniert: IP 178.33.255.188 / Curtius 18:38, 3. Aug. 2012 (UTC))


Offener Brief an Martin HeidingsfelderBearbeiten

Ab dem Tag, an dem Du durchsetzen kannst, dass eine Zeitung abdrucken musst, dass Du ohne die Mithilfe all der anderen Guttenplagger und Mitgründer gegründet hast, dass Du im Chat nicht immer nur rumgeheult hast (vielleicht erinnerst Du Dich schlecht, Du hast nicht die vollständigen Logs, weil Du Dich nämlich immer verpisst hast, weil Dein Kind Fieber hatte oder Du müde warst oder so), weil Du überhaupt keine Ahnung hattest, was man machen muss, nachdem man den Startknopf gedrückt hat, dass die Leute alles für Dich machen mussten, vor allem dass sie die wichtigsten Edits gemacht haben, die allerersten Fragmente, die ganze Infrastruktur, Barcode, Bücher usw. Du warst selbst kaum an der Gründung beteiligt. Zeitzeugenberichten zu Folge hat jemand das erste Buch für Dich gescannt, weil Du selbst DAS nicht konntest. Am nächsten Tag hast Du der gleichen Person diesen Scan geschickt, mit der Aussage "Hier, hab ich von irgendnem Typen". Niemand weiß, in was für einem Zustand Du da warst und heute bist, aber es hat nicht viel mit der Realität zu tun. Und auch nicht viel mit einer Enzyklopädie. Das ist nicht Heidingsfelders Traumwelt-Wiki hier. Sei froh, in Wikipedia ist Deine 2011-Outing-Kampagne jetzt dokumentiert, Du bist endlich auch berühmt (oder warst es für 3 Monate von August bis Oktober 2011), wenn Du darüber hinaus jetzt noch alle anderen Menschen, die VroniPlag Wiki eigentlich gegründet und aufgebaut haben, aus dem Gedächtnis des Internet löschen willst, ist das ganz schön frech. Das wird auch nicht gelingen. Du kannst Journalisten auf dem Höhepunkt eines Hypes eine Weile täuschen und belügen, aber Du kannst nicht die Geschichte umschreiben. Ab dem Tag, ab dem Du tatsächlich in der Presse Dich nicht nur als Gründer verkaufst, während andere das Wiki erstellt und die Arbeit gemacht haben, sondern auch noch Leute am Telefon einschüchterst und die Redaktion einer Uni-Zeitung so lange bedrohst und unter Druck setzt, bis sie Deine Gegendarstellung drucken. Ab dem Tag wird Dich wohl endlich auch der allerletzte Journalist, jedes Kind und jeder Blinde mit Fug und Recht als Blender und Betrüger erkennen und auch so bezeichnen dürfen. Du dokumentierst das ja hier ununterbrochen.
(nachsigniert: IP 195.37.61.178 / Curtius 18:38, 3. Aug. 2012 (UTC))